Neu Seit Dezember ist die Ferienwohnung Minerva ausgezeichnet mit 5 Sternen von der DTV
Neu Seit Dezember ist die Ferienwohnung Minerva ausgezeichnet mit 5 Sternen von der DTV

Wein des Monats

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Juli 2017

Corte Manzini, Lambrusco Grasparossa »L´Acino«

Corte Manzini, Lambrusco Grasparossa »L´Acino«

Liebe Gäste der Minerva,

vor ein paar Tagen saßen wir mit ein paar lieben Gästen im schönen Garten der Villa Minerva und tranken ein paar Schaumweine. Die Sonne schien und die Stimmung und Gespräche waren richtig gut, und so kam es, dass ich am Ende noch ein kleines Experiment wagte.

Oft halte ich es so, dass ich Weine einschenke, ohne vorher mitzuteilen, um was es sich handelt. Alle können dann unbefangen und ohne Vorurteile probieren, allein auf ihren Geschmack kommt es an. Auch diesmal schenkte ich den letzten Schaumwein ohne Kommentar ein.

Etwas überrascht waren alle ob der schwarzlilanen Farbe. Und dann ein großes Ah und Oh. Mit Begeisterung lobte man das erfrischende Sprudeln mit der würzigen Beerenfrucht. Die Flasche war im Nu ausgetrunken.

Unsere sehr an Wein interessierten Gäste haben es vermutet, denn Sie hatten vorher schon von der kleinen Rehabilitierung des Lambrusco gelesen. Dennoch konnten Sie es kaum glauben, wie gut ihn unser Lambrusco mundete.

Bei dem »L´Acino« von Corte Manzini handelt es sich um einen trockenen Lambrusco von den ältesten Weingärten mit 65-jährigen Grasparossa-Reben mit nur etwa 8 Gramm Restsüße. Die Brüder Manzini betreiben einen kleinen Familienbetrieb in der Nähe von Castelvetro. Ihre Lambrusci gehören zur Spitze der Appellation. Ihr »Grasparossa« wird zum geschmacklichen wie zum stilistischen Wegweiser. So nämlich heißt nicht nur die Rebsorte, aus der ihr Lambrusco gekeltert wird, so heißt auch der Wein. Manzinis zelebrieren Ihren Lambrusco in lokaler Tradition, als regional verwurzelten Wein mit unverwechselbarer Herkunft.

Liebe Gäste der Minerva, werfen Sie Ihre Vorurteile über Bord und probieren Sie dieses wahre Vergnügen! Dann kann der Sommer kommen! Einen wunderschönen Urlaub wünscht
Ihnen Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Juni 2017

Markus Huber Grüner Veltliner Alte Setzen „Erste Lage“ 2009

Markus Huber Grüner Veltliner Alte Setzen „Erste Lage“ 2009

Liebe Gäste der Minerva,

manchmal ist man überrascht, wie schnell die Zeit vergeht.

Bei unserem Spargelessen vor ein paar Tagen harmonierte der ausgesuchte Wein so gut, dass ich ihn sofort für die Rubrik „Wein des Monats“ in meinem Kopf vormerkte. Dabei fiel mir ein, dass wir das Thema Spargel und Wein schon hatten. Unglaublich, aber nun existiert diese Rubrik schon seit über einem Jahr! Und es macht immer wieder Spaß, gute Weine für Sie, liebe Gäste der Minerva, auszusuchen und vorzustellen.

Diesmal sollte es ein Grüner Veltliner sein. Der Spargel kam nämlich diesmal auf polnische Art, d.h. übergossen mit in reichlich Butter goldgelb gebratenen frischen Semmelbrösel auf den Tisch, in der Hoffnung, dass diese Kombination auch endlich unsere beiden Kinder vom Spargel überzeugt. Dies gelang nur leidlich, dafür aber die Kombination mit unserem Wein voll und ganz! Es handelte sich um den Grünen Veltliner von Markus Huber aus der Ersten Lage Alte Setzen aus dem Jahr 2009.

Für mich ergab sich die Harmonie zu der Sauce infolge des guten Extrakts und der würzebetonten Beschaffenheit dieses ausgewogenen Weins, der zugleich kräftig und trinkfreudig ist. Die feinen Gewürznoten und der Hauch Mineralität untermalte dann auch den feinen Spargelgeschmack. Im übrigen genossen wir den Rest des Weins nächsten Tag zu selbstgemachten Fischstäbchen aus frisch gefangenem Fisch unseres lokalen Fischers, auch dazu passte er perfekt.

Mit seinem Weingut leistet Markus Huber einen wichtigen Beitrag, um das Traisental auch über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt zu machen. Der Grüne Veltliner ist dabei seine Hauptsorte. Zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem zum Winzer des Jahres 2015 im Falstaff, und die Bezeichnung als „Wunderkind“ im englischen Decanter dokumentieren die große Leistung von Markus Huber. Einer seiner feinsten Grünen Veltliner ist jedes Jahr der aus der Ersten Lage Alte Setzen.

Liebe Gäste der Villa Minerva, ich empfehle diesen Wein heftig. Er ist ein vielseitiger Essensbegleiter und schmeckt auch solo genossen hervorragend! Probieren Sie ihn doch mal gut gekühlt an einem schönen Sommerabend auf der Terrasse ihrer Ferienwohnung!

Wir haben auch viele andere interessante und große Grüne Veltliner aus dem Kamptal, dem Kremstal und natürlich aus der Wachau! Schauen Sie in unsere Weinkarte oder rufen Sie mich einfach an!

Einen wunderschönen Urlaub wünscht
Ihnen Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Mai 2017

Finca Allende 20049

Finca Allende 2004

Liebe Gäste der Minerva,

diesen Monat möchten ich Ihnen einen Wein vorstellen, der mich vor kurzem geschmacklich sehr überrascht hat. Wir saßen abends zusammen und etwas später am Abend holte mein Mann einen Wein aus dem Keller, den ich blind verkosten sollte. Ich schmeckte einen sehr feinen, fast eleganten roten Wein, mit schöner Frucht aber auch spürbarer, wenn auch integrierter Säure. Er schmeckte fast wie ein Pinot Noir, war aber offensichtlich keiner. Ich war beeindruckt und rätselte lange, schloss einige Rebsorten und Gebiete aus und kam schließlich auf Grund des leichten Geruchs von Graphit zum Schluss, es müsse ein Spanier sein. Aber so elegant und frisch?

Die Auflösung brachte die Überraschung: ein 2004er Finca Allende aus dem Rioja. Ja, ein filigraner, zarter Rioja. Sonst kennt man meist nur die dort bekannten, kräftigeren Weine mit viel Frucht und Tiefe. Aber tatsächlich baut man in einigen Bodegas dieses doch recht nördlich in Spanien gelegenen Gebietes die Weine deutlich frischer, säurehaltiger und eleganter aus, als allgemein üblich. Ein wunderbarer Wein geeignet als Essensbegleiter oder auch so am Abend zum Genießen. Und das bei einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Liebe Gäste der „Villa Minerva“, wenn Sie Lust auf diesen eleganten Spanier oder auch auf andere Weine aus unserer Liste haben, rufen Sie mich bitte an, ich werde Ihnen den Wein gerne in die Wohnung liefern. Genießen Sie Ihren Urlaub in unserer „Villa Minerva“ und die sonnigen Tage im Mai im Ostseebad Kühlungsborn.

Ihnen Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat April 2017

Domaine du Pegau Châteauneuf du Pape „Cuvee Laurence“ 2005

Domaine du Pegau Châteauneuf du Pape „Cuvee Laurence“ 2005

Liebe Gäste der Minerva,

die letzten Wochen standen bei uns im Zeichen des Châteauneuf du Pape.
Wir haben zwar schon seit einigen Jahren diverse Châteauneuf du Pape in unserem Keller. Doch allzu häufig hatten wir sie noch nicht probiert, sei es, weil ich sie noch als zu jung befand oder der entsprechende Anlass nicht gekommen war.
Nun nahmen mein Mann und ich uns vor, die Weine einmal durchzuprobieren, insbesondere auch um zukünftige Weinkäufe gezielt zu gestalten.

Liebe Gäste der Minerva, ich muss sagen, ich bin im Laufe der Verkostung zum Fan des roten Châteauneuf du Papes geworden.

Dieser Wein zeichnet sich, ist er denn von einem guten Winzer gemacht, durch ein unglaubliches Aromenspektrum und so große Tiefe aus, deren Dichte so immens ist und deren Frucht so lange am Gaumen verbleibt, dass man diese Weine als Monumente bezeichnen muss, wie man sie in dieser Ausprägung sonst nicht findet. Stehvermögen gehört beim Genießen natürlich dazu, denn die Weine, deren Rebmaterial unter Gluthitze reif geworden ist, hat selten weniger als 15% Alkohol. Doch bei den Könnern, und davon gibt es viele in diesem herrlichen Landstrich, fällt dies nicht ins Gewicht. Der Alkohol bildet eine Einheit mit der immensen Frucht, gibt ihr einen süßen Kern und verbindet sich mit allen Aromen, die sich im Geschmacksbild eines Châteauneuf-du-Pape wiederfinden und ihn zu einem sinnlich-betörenden Wein werden lassen. Als Essensbegleiter und vielleicht auch aus geschichtlichen Erwägungen ist der Châteauneuf-du-Pape der Osterwein par excellence. Vorausgesetzt, der Koch des Hauses zaubert ein Osterlamm aus dem Ofen und verfeinert es mit provenzalischen oder orientalischen Gewürzen.

Nur exemplarisch habe ich für Sie, liebe Gäste der Minerva, den großarteigen Châteauneuf du Pape „Cuvee Laurence“ 2005 der Domaine du Pegau ausgesucht, ein atemberaubender reicher, vollmundiger Wein mit hervorragender Konzentration, moderaten Tanninen und einer fabelhaften Länge steht er in der Blüte seiner Entwicklung. Oder interessieren Sie sich für die anderen Weine aus diesem Gebiet? Zögern Sie nicht, mich anzurufen! Ich berate Sie gern.

Ich wünsche Ihnen ein wunderschönes Osterfest in Ihrer Ferienwohnung in der Villa Minerva,

Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat März 2017

Cantina Tramin, Gewürztraminer Nussbaumer 2007

Cantina Tramin, Gewürztraminer Nussbaumer 2007

Liebe Gäste der Minerva,

bei unserem Spaziergang am Wochenende entdeckten wir die ersten Frühblüher und an einigen Tagen kündigt sich der Frühling schon an.

Bis es aber soweit ist, verschönern wir unsere Tage mit deftigem Essen und gehaltvolleren Weinen.

Als ich vor einiger Zeit einen Munster-Käse in einem Laden entdeckte, konnte ich nicht widerstehen. Daraus ließ sich bestimmt etwas Gutes zaubern. Und mir kam gleich der Gedanke an unseren Gewürztraminer Nussbaumer der Kellerei Tramin, der noch in unserem Keller lag.

Die 1898 gegründete Kellerei Tramin zählt zu den führenden Kellereien Südtirols, die intensiv fruchtbetonten Weine genießen höchste internationale Anerkennung. Aspekte wie Bio und Rebschnitt sowie die mit ihnen verbundenen Philosophien und möglichen Arbeitsschritte werden in der Kellerei Tramin besonders intensiv behandelt. Ein herausragender Wein der Genossenschaft ist jedes Jahr der Nussbaumer Gewürztraminer, der regelmäßig hohe Auszeichnungen erhält.

Am Abend entschied ich mich dann für ein sehr einfaches, bodenständiges Gericht: Kartoffeln mit Münsterkäse überbacken! Dazu den Nussbaumer. Goldgelb ist seine Farbe, sehr intensiv sein Duft nach exotischer Frucht, Honig und Rosen. Diese Geruchskomponenten spiegeln sich dann auch im Geschmack.

Munster und Wein passten perfekt. Das lag natürlich an dem sehr kräftigen Käse. Denn, liebe Gäste der Minerva, insoweit muss ich sie warnen, der Nussbaumer ist wirklich eine Bombe. Sowohl in seiner Dichte an Aromen, als auch im Alkoholwert. Wunderschön zum Essen mit kräftigen Aromen und für Freunde des Gewürztraminers.

Alternativ finden auf unserer Weinkarte auch Gewürztraminer aus Deutschland und dem Elsass, jeder mit seinem eigenen spezifischen Charakter. Rufen Sie einfach an, ich berate Sie gern.

Ich wünsche Ihnen noch schöne Tage in Ihrer Ferienwohnung in der Villa Minerva,

herzlichst
Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Februar 2017

Querbach, Riesling Schoppen 2014

Querbach, Riesling Schoppen 2014

Liebe Gäste der Minerva,

das Weinleben besteht nicht nur aus Großen Gewächsen. Auch die „kleinen“ Weine haben ihren Platz und ihre gute Berechtigung. Nach den vielen hervorragenden Weinen, die wir über die Festtage genossen haben, ist einem einfach mal nach einem unkomplizierten, einfach gutem Wein.

Peter Querbachs Rieslinge gehören zu den eigenständigsten Weinen des Rheingaus – unverwechselbar und langlebig. Die Weine werden mit Naturhefen vergoren und lagern lange auf der Feinhefe. Erstklassige Qualität beginnt bei Querbach schon beim Riesling „Schoppen“.

Beim Querbach Riesling Schoppen Jahrgang 2014 handelt es sich um einen geschmackvollen Weißwein, der für den vielfältigen Einsatz prädestiniert ist. Mit diesem Riesling Schoppen kann der Riesling-Fan nichts falsch machen. Er schmeckt überaus lecker und passt zu diversen Gelegenheiten. Gleichzeitig werden Weinkenner Freude an der Würzigkeit haben, die dank der Saftigkeit harmonisch perfektioniert wird. Mit seinem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis begeistert er nicht nur Weinliebhaber. Auch Kritiker sind von der Qualität dieser Rheingau-Spezialität überzeugt. So prämierte Eichelmann diesen Wein mit 87 Punkten!

Liebe Gäste der Minerva, probieren Sie diesen Wein, ich bin sicher er wird Sie überzeugen. Natürlich gibt es bei uns von Querbach auch die wunderbaren Lagenweine, wie immer bei diesem Weingut zu einem unglaublichen Preis-Leistungsverhältnis. Schauen Sie in unsere Weinkarte!

Weiterhin einen wunderschönen Urlaub in Ihrer Ferienwohnung in der Villa Minerva wünscht
Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Dezember 2016

Charles de Batz”, rouge der Domaine Berthoumieu

Weine zum Gänsebraten

Liebe Gäste der Minerva,

wir freuen uns sehr, dass Sie die besinnliche Vor- und Weihnachtszeit im schönen Kühlungsborn in unserer Villa Minerva verbringen.

Sollten Sie sich dazu entscheiden, mal einen Gänsebraten in Ihrer Ferienwohnung zuzubereiten, vielleicht sogar zum Weihnachtsfest, möchte ich Ihnen heute einige Weine dazu empfehlen.

Der Gänsebraten ist ein besonderes kulinarisches Ereignis, der mit seinem fetthaltigen, im Geschmack kräftigen Fleisch und den vorhandenen Röstaromen einen gerbstoffhaltigen Rotwein mit einer guten Säure braucht.

In den letzten Jahren probierten wir bei uns zu Hause oft empfohlene Spätburgunder bzw. Pinot Noirs dazu. Leider muss ich sagen, waren die Ergebnisse nicht von großem Erfolg gekrönt. Die eleganten Spätburgunder aus unserem Keller hatten zu zahme Gerbstoffe, um der Gans Paroli bieten zu können, und die zarte Frucht der Weine ging neben dem in Mecklenburg typischen süßen Rotkohl unter. Nun, wir tranken dann Wasser zum Essen und freuten uns danach an den guten Weinen.

Bei unserem Probeessen in diesem Jahr wollte ich andere Wege gehen. Während mein Mann am Herd stand, kümmerte ich mich um die Weine.

Zunächst öffnete ich den „Charles de Batz”, rouge der Domaine Berthoumieu aus dem Jahr 2008. Der Madiran, überwiegend aus Tannat gekeltert, ganz am Anfang seiner Genussphase, hatte eine enorme Tanninfülle, die gut mit der Gans harmonierte. Solo genossen, waren die Gerbstoffe immer noch recht dominant. Wir beschlossen, den restlichen Flaschen noch ein paar Jahre Zeit zu geben und ihn erst wieder in 3 Jahren aus dem Keller zu holen.

Der zweite Wein, der Cupido "passion immortelle" 2006 von Johann Heinrich aus dem Burgenland war eine Offenbarung. Der sortenreine Blaufränkisch hatte ausreichend Struktur, um das Essen kongenial zu begleiten und ging aufgrund seiner saftigen Fruchtaromen von Cassis, Brombeer und Kirsche nicht unter, sondern bestach neben unserem Rotkohl. Ein wirklich toller Wein (er erhielt 94 Falstaff Punkte und die begehrte awc-Trophy Sortensieger Blaufränkisch), der aber auch in einer gehobenen Preisklasse spielt und den man an Festtagen genießen sollte.

Liebe Gäste der Minerva, sie finden sicher viele interessante Weine auf unserer Weinkarte. Als Begleiter zum Gänsebraten möchte ich ihre Aufmerksamkeit noch auf andere Weine lenken. So empfehlen sich zur Begleitung zum Gänsebraten die Weine aus der Toskana, hier insbesondere der wunderschöne Ampeleia 2009, eine intensiv fruchtige und beerige Cuvee aus verschiedenen Mittelmeersorten. Oder versuchen Sie einmal den Monte del Fra Amarone Della Valpolicella, der eine besondere Affinität zum Rotkohl hat. Aber auch der tolle Gabarinza von Gernot Heinrich sollte sich gut zur Gans machen. Und es gibt auch Zubereitungen, bei denen ein kräftiger Weißwein gut passen würde. Gerne berate ich Sie bei ihrer Auswahl, rufen Sie ruhig an.

Wir hoffen, Sie genießen Ihren Aufenthalt und die Feiertage in Ihrer Ferienwohnung in der Villa Minerva,

Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat November 2016

Bernhard Breuer, Berg Schlossberg 2005

Bernhard Breuer, Berg Schlossberg 2005

Liebe Gäste der Minerva,

aus aktuellem Anlass möchte ich Sie noch einmal auf einen gereiften Riesling von Breuer aufmerksam machen. Gerade ist der neue Gault&Millau Weinguide für Deutschland erschienen.

Eine Auszeichnung im Gault&Millau ist wie ein Ritterschlag für einen deutschen Winzer. Neben der Verkostung der aktuellen Jahrgänge gibt es auch einen Wettbewerb für gereifte trockene Riesling-Gewächse 10 Jahre danach. Diese Bernhard Breuer-Trophy zählt zu den wichtigsten Wettbewerben dieser Art in Deutschland. Der diesjährige Sieger kommt vom Rheingauer Ausnahmeweingut Bernhard Breuer mit seinem Berg Schlossberg 2005. Der Wein ist laut Gault&Millau-Jury verspielt, elegant, facettenreich, animierend sowie voller feiner Fruchtaromatik. Und diesen Wein, liebe Gäste der Minerva, finden Sie auf unserer Karte! Gönnen Sie sich einmal etwas ganz Besonderes!
Die begehrte Auszeichnung „Winzer des Jahres“ des Weinführers Gault&Millau geht für 2017 im übrigen an die Saar an Hans-Joachim und Dorothee Zilliken vom Weingut Zilliken – Forstmeister Geltz. Den „Silvaner des Jahres“ machte Rudolf May aus Franken. Auch von diesen Weingütern haben wir schöne Weine im Keller, bitte fragen Sie einfach nach.

Ich wünsche Ihnen einen schönen und genussvollen Urlaub in der „Villa Minerva“,
Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Oktober 2016

Bodegas Roda I Reserva 2004

Bodegas Roda I Reserva 2004

Liebe Gäste der Minerva,

nun beginnt wieder die Zeit, in der man kräftige Rotweine genießen kann.

Vor ein paar Tagen probierten wir in einer schönen Runde mit ein paar Freunden 3 Rotweine: einen den wir immer mal wieder aufmachen, wenn wir Gäste haben, weil er bei allen gut ankommt, einen den wir das erste Mal öffneten und einen Wein, den mein Mann und ich früher häufiger und gern tranken und nun irgendwie im Keller von uns vergessen wurde. An diesem Abend habe ich ihn dann wiederentdeckt. Dieser Wein wurde von allen Teilnehmern auf Nummer 1 gesetzt, es handelte sich um den Roda I Reserva aus dem Rioja-Traumjahr 2004!

Der Roda I wird zu 100 % aus der Rebsorte Tempranillo vinifinziert. Der Ausbau erfolgt 16 Monate in französischen Fässern. (50 % neu, 50 % ein Jahr alt). Es ist die Selektion der besten Trauben von Roda. Heraus kommt eine elegante und komplexe Kreation vom Feinsten: dunkelrote Farbe mit violetten Reflexen, perfekt eingebundene Tannine, mineralische Noten und die Aromen von reifen schwarzen Früchten, Bitterschokolade und einem Hauch schwarzem Pfeffer. Der Wein ist kraftvoll und intensiv.

Alle waren begeistert. Der Wein hat jetzt seine perfekte Trinkreife; manchmal ist es auch von Vorteil, einen Wein mal ein paar Jahre zu vergessen. Und mein Mann und ich haben uns daraufhin vorgenommen, uns mal wieder mehr mit den Rotweinen aus Spanien zu beschäftigen.

Liebe Gäste der Minerva, beenden Sie einen erholsamen herbstlichen Ferientag in Ihrer schönen Ferienwohnung in der Villa Minerva mit diesem tollen Wein! Oder sehen Sie auf unsere Karte, was es noch zu entdecken gibt. Ich berate Sie gern.

Einen schönen Urlaub wünscht Ihnen
Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat September 2016

Clemens Busch, Pündericher Marienburg, Riesling Auslese, Lange Goldkapsel 2006

Clemens Busch, Pündericher Marienburg, Riesling Auslese, Lange Goldkapsel 2006

Liebe Gäste der Minerva,

unsere Obstbäume im schönen Garten unserer „Villa Minerva“ sind voller Äpfel, Birnen und Pflaumen. Bitte bedienen sie sich und pflücken und essen Sie, soviel sie möchten. Oder nutzen Sie ihre gut ausgestattete Küche in Ihrer Ferienwohnung, um mal einen Apfelkuchen zu backen.

Dazu empfehle ich Ihnen eine tolle Riesling Auslese vom Weingut Clemens Busch von der Mosel. Das Weingut von Clemens Busch liegt im malerischen Pünderich am Anfang der Terrassenmosel. Seit 1986 arbeiten Rita und Clemens Busch hier nach strengen Kriterien des ökologischen Weinbaus, was sie sich inzwischen auch haben zertifizieren lassen. Inzwischen unterstützt der Sohn Florian die Eltern im Familienbetrieb und ist bei Clemens Busch für die Umsetzung der biodynamischen Aspekte verantwortlich.

Diese Riesling Auslese gehört sicherlich zu den besten Auslesen, die Sie in Deutschland bekommen können. Für den GAULT MILLAU WEINGUIDE Deutschland ist die 2006 Auslese „Lange Goldkapsel“ die beste Auslese des Jahres: „Mit den 2006ern hat Clemens Busch sein bisheriges Meisterstück abgeliefert. Vom saftig trockenen Kabinett über eine Vielzahl mineralischer Auslesen bis hin zu großartigen Beerenauslesen ist ein Wein feiner als der andere. Die cremige, mit überbordender Frucht ausgestattete Auslese „lange Goldkapsel“ ist unsere Auslese des Jahres. Herzlichen Glückwunsch!“

Ich wünsche Ihnen weiterhin einen sonnigen, erholsamen und genussreichen Herbst,

Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat August 2016

Friedrich Becker, Rechtenbacher Spätburgunder 2009

Weingut Peter Lauer, Ayler Kupp „Kern“, Riesling feinherb 2009

Liebe Gäste der Minerva,

diesen Monat möchte ich Ihnen gern ein Wein vorstellen, dessen Stilistik uns besonders gefällt. Es handelt sich um einen restsüßen Riesling aus dem Anbaugebiet der Mosel, genauer von der Saar.

Die Restsüße im deutschen Riesling war über viele Jahre eine Art "geschmähtes Kind" des deutschen Weinbaus. Was man heutzutage kaum noch weiß: Riesling aus Deutschland war vor hundert Jahren der teuerste Wein der Welt - und war keineswegs etwa trocken. Sommeliers und Weinkenner aus verschiedensten Gegenden und Ländern schätzen noch heute die Restsüße, die bei balancierten Weinen von gut eingebundener Säure in Schach gehalten wird. Nach Jahren, in denen trockener Riesling in Deutschland im Vordergrund stand, muss man nun nach dieser ursprünglichen Art des Rieslings in den meisten Anbauregionen gar suchen.

Auch wir haben unsere „Weinkarriere“ mit trockenen Rieslingen begonnen, doch irgendwann haben wir die wunderbare Art der leichten Weine mit ihrem animierenden Süß-Säure-Spiel entdeckt. Mann kann sie nicht nur als Aperitiv oder mit Spaß einfach so trinken. Besonders sind sie als Begleiter für eine Vielzahl von Speisen geeignet, bei denen trockene Weine versagen. Sie dienen zur Verfeinerung von gekochtem (pochiertem) Fisch, Krustentieren, weißem Fleisch und haben ihren besonderen Auftritt als Begleiter zur modernen asiatischen Küche. Kaum ein anderer Wein kann es mit dem Geschmack von Ingwer, Chili, Sojasauce usw. aufnehmen.

Seit einigen Jahren trinken wir Weine von Peter Lauer aus Ayl an der Saar mit Begeisterung, und nun ist das Weingut mit seinem 7,9 ha großen Weingut derzeit in aller Munde – nicht zuletzt aufgrund der prestigeträchtigen Auszeichnung „Kollektion des Jahres“ im Gault&Millau 2016.

Der „Kern“ ist ein Wein von einer intensiven aromatischen Ausprägung nach Stein- und Kernobst mit einer saftigen Frucht und zugleich einer filigranen und konzentrierten Mineralität. Die feine reife Säure macht den Wein rundum gelungen.

Liebe Gäste der Minerva, gönnen Sie sich diesen Spaß und kosten Sie diesen Riesling.

Wir haben auch Weine aus dem prämierten Jahrgang 2014 im Keller, bitte fragen Sie einfach nach, sie stehen noch nicht auf der Weinkarte.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Urlaub in ihrer Ferienwohnung in der Villa Minerva,
Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Juli 2016

Friedrich Becker, Rechtenbacher Spätburgunder 2009

Friedrich Becker, Rechtenbacher Spätburgunder 2009

Liebe Gäste der Minerva,

mein Mann und ich lieben Wein, ob weiß oder rot in allen Facetten und Schattierungen, aber unser Herz gehört dem Spätburgunder. Das war nicht immer so, unsere Vorliebe ist erst während der Beschäftigung mit Wein gewachsen.

Ich kann mich noch erinnern, als ich das erste Mal einige Flaschen eines guten Spätburgunders kaufte und mich bei Genuss der ersten Flasche enttäuscht fragte, warum ich für so ein dünnen Wein soviel Geld ausgegeben hatte. Über die Zeit öffnete ich immer mal wieder eine Flasche, und dann kam der Moment, an dem ich dem Zauber erlegen bin. Plötzlich erkannte ich in dem Wein seine schlanke Eleganz und Finesse, seine feinen Aromen von Himbeeren gehalten von einer präsenten Säure.

Doch diese Liebe hat seinen Preis. Gute Spätburgunder sind auf Grund der hohen Ansprüche der Traube, des Aufwand des Winzers und des hohen Prestiges außerordentlich teuer. Seitdem bin ich auf der Suche nach Spätburgundern, die hervorragend, aber dennoch bezahlbar sind.

Der hier vorgestellte Wein von Friedrich Becker gehört sicherlich zu dieser Kategorie.

Friedrich Becker gehört seit vielen Jahren zu den besten Winzern Deutschlands. 1973 übernahm er das elterliche Weingut. Seit dieser Zeit gilt auf Weingut Friedrich Becker das Augenmerk dem Spätburgunder. Stetig hat er sich verbessert und steht mit wenigen anderen an der absoluten Spitze des deutschen Pinot Noirs.

Wunderbar funkelt dieser Spätburgunder in sattem Rubinrot und zeigt dunkle Reflexe. Die Nase erfüllt er mit feinen Fruchtaromen, Tabak und frischen Waldboden. Im Mund zeigt er sich saftig und offenbart eine gutes Tannin-Gerüst. Dabei ist er immer elegant und entwickelt eine schöne Länge.

Für diesen Wein vergab der Gault Millau 91 Punkte! Das ist fast schon eine Sensation in dieser Preisklasse.

Liebe Gäste der Villa Minerva, genießen Sie diesen wunderbaren Spätburgunder in Ihrer Ferienwohnung zum Beispiel zu einem bei Niedrigtemperatur gegarten Rinderfilet oder eben einfach so.

Und sollte sie das Virus gepackt haben, schauen Sie in unsere Weinkarte. Wir haben einige interessante Spätburgunder bzw. Pinot Noirs aus Deutschland, Frankreich, Österreich, aber auch aus Übersee, wie Neuseeland, Australien und Oregon.

Viel Spaß dabei und einen schönen Urlaub wünscht Ihnen
Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Juni 2016

Georg Breuer, Riesling Rauenthaler Nonnenberg, Monopol, 2005

Liebe Gäste der Minerva,

eigentlich wollte ich Ihnen diesen Monat mal wieder einen Rotwein vorstellen, aber das Thema Spargel lässt uns noch nicht los. Und so bleibe ich bei Weißwein.

Als ich vor unserem letzten Spargelessen in unserem Keller auf der Suche nach dem passenden Wein war, fiel mein Blick auf das Fach mit unseren Breuer-Rieslingen, alle gut gereift. Dabei muss ich gestehen, dass mir die Rieslinge von Breuer in der Jugend nicht so zusagten, wobei offen ist, ob es an der Jugend der Weine oder an meiner damals noch relativ jugendlichen Weinerfahrung lag. Und so hielt ich noch unentschlossen den Riesling Nonnenberg aus dem Jahrgang 2003 und 2005 in Händen.

Der Nonnenberg befindet sich im Alleinbesitz von Georg Breuer. In diesem Weingut im Rheingau werden beste Lagen bewirtschaftet, die vor allem den regionalen Riesling beherbergen. Seit vielen Jahren werden die Reben und Böden nach ökologischen Standards gepflegt. Für die Lagenrieslinge, wie den Rauenthal Nonnenberg Riesling QbA trocken, werden nur die Trauben der besten Parzellen der hochwertigsten Lagen des Guts verwendet. Der Nonnenberg bietet mit seinen südlich geneigten Steilhängen optimale Voraussetzungen für die weiße Rebsorte. Der Boden aus steinig-grusigem Phyllit und Lösslehm verleiht dem Rauenthal Nonnenberg Riesling seine Eigenständigkeit und versorgt die Rebstöcke gut mit Wasser und Nährstoffen.

Normalerweise ist Riesling nicht die erste Wahl zum Spargel, oft verträgt sich die Säure nicht mit der leichten Bitterkeit der Stangen. Doch ich erinnerte mich, 2005 war ein recht trockenes Jahr, das Lesegut war reif, die Säure relativ niedrig. Und durch die Reife des Weins sollte letztere auch gut integriert sein. Also wollte ich es mit dem Nonnenberg aus dem Jahr 2005 probieren.

Nach Entfernen der Kapsel sah der Korken nicht mehr sehr vertrauenserweckend aus, aber mit ein wenig Geduld und Geschick bekam ich ihn heraus. Und was dann ins Glas floss, war wie das Aufgehen der Sonne: Goldgelb war der Riesling im Glas. Er duftete nach reifen gelben Früchten, Kräutern und etwas Karamell. Der erste Schluck zeigte einen vollen, dichten Rheingauer Riesling mit süßlicher Frucht, Kandis- und Karamelltönen und einer reifen Säure. Ungemein saftig! Und dann kam auch eine deutliche Mineralität, die dem Spargel sehr gut tut. Mein Mann und ich waren begeistert.

Spargel und Riesling verhielten sich wie zwei Diven, die in einem Schönheitswettbewerb standen, sich aber nicht in die Quere kamen sondern wunderbar umspielten. Normalerweise kämpfen mein Mann und ich um die letzten Spargelstangen, aber diesmal ging es um den Wein!

Liebe Gäste der Villa Minerva, gönnen Sie sich diesen wunderbaren Riesling als Höhepunkt eines gelungenen Urlaubs. Oder haben Sie Lust auf andere gereifte Rieslinge von Breuer, dann schauen Sie in unsere Weinkarte, es sind auch noch ein paar Flaschen vom Roseneck und sogar vom Schlossberg da.

Einen schönen Urlaub wünscht Ihnen
Ihre Silke Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Mai 2016

Rainer Sauer, Eschendorfer Lump Silvaner Kabinett trocken 2013

Endlich Spargelzeit, liebe Gäste der Villa Minerva!

Eine der reizvollsten kulinarischen Verbindungen besteht aus feinen Spargelgerichten und dem passenden Wein. Spargel erfordert einen Wein, der die Feinheiten des edlen Gemüses elegant umspielt und unterstreicht, aber nicht übertönt. Passend zu Spargel sind vor allem Weine mit dezenten Frucht- und Gewürznoten, ganz besonders solche mit Anklängen an Boden, Erde und Mineralien. Diese Spargelstilistik harmoniert brillant mit dem feinsten Gemüse der Saison, das mit seinem nussig-süßen Geschmack im Kopf und einem leichten Bitterton in der Stange seine Herkunft aus dem Reich der Erde nicht verleugnet. Silvaner ist geradezu prädestiniert dafür, Spargelgerichte zu begleiten. Deshalb haben wir diesen Monat für Sie einen wunderbaren Silvaner von Rainer Sauer ausgesucht.

Strahlendes, helles Strohgelb, in der Nase betörender Duft nach gelben Früchten, Steinobst, Zitrus, etwas Exotik, deutlich mineralische Töne. Am Gaumen animierend saftig, mit feingliedriger Säure und leicht salziger Mineralität, viel Fruchtextrakt und cremiger Schmelz, ein sehr eleganter, delikater Wein mit langem Nachhall.

Auch die führenden Weinexperten Deutschlands sind begeistert von den Silvanern von Rainer Sauer:

Eichelmann, Deutschlands Weine, schreibt:
„Wer sich für Silvaner interessiert, der kommt an ihm nicht vorbei, und wer sich nicht für Silvaner interessiert, der sollte nach Escherndorf fahren und Rainer Sauer besuchen. (…) “ Rainer Sauer ist Weingut des Jahres mit der besten Weißweinkollektion im Eichelmann 2013

Der Gault Millau Weinguide Deutschland bemerkt:
„Es gibt niemanden in Deutschland, der auf breiter Front so gut mit Silvaner umgeht. (...) "


Liebe Gäste der Villa Minerva, erleben Sie einen warmen Frühling im schönen Kühlungsborn, genießen Sie den Spargel aus unserer Region und dazu diesen wunderbaren Wein in ihrer Ferienwohnung.

Einen schönen Urlaub wünscht Ihnen
Ihre Familie Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat April 2016

Van Volxem, Riesling Alte Reben 2009

Ferienwohnung Minerva

Das ehemalige Klosterweingut Van Volxem verfügt mit Weinbergen wie dem „Altenberg“ und dem „Braunfels“ über herausragendes Lagenpotential. 98% der 20 ha Schiefersteillagen sind mit Riesling bepflanzt. Seit Anfang 2000 vom qualitätsvernarrten Roman Niewodniczanski übernommen, wird hier die Tradition des deutschen Rieslings wie vor 100 Jahren weitergeführt. Dieser zählte neben Weinen aus Bordeaux nämlich um 1900 zu den Begehrtesten weltweit! Darüber hinaus zeugen die stillen Weine Roman Niewodniczanskis von großer Finesse, unbeschwerter Heiterkeit, opulenter Frucht und harmonischem Trinkfluss.

Liebe Gäste der Villa Minerva, tauchen Sie ein in die wunderbare Welt der Rieslinge von Van Volxem. Starten Sie mit dem Riesling Alte Reben 2009!

Dieser Riesling Alte Reben vom Weingut Van Volxem besitzt 9% Vol. Alkohol. Am Gaumen schmeckt er intensiv nach Aprikose und Pfirsich sowie einer feingliedrigen Säure und toller Würze.

Er passt besonders gut zur Frühlingsküche mit Fisch und Gemüse, verträgt aber auch asiatisch inspirierte Speisen.

Der Rieslingpapst Stuart Pigott urteilt in der FAZ über den Jahrgang 2009: „Wer beim trockenen Riesling Angst vor Säure hat, kennt die neue Generation von Erzeugern, wie beispielsweise Van Volxem in Wiltingen/Saar, noch nicht. Hier gibt es geschmeidige, körperreiche Weine zu entdecken, so etwa den 2009er Riesling „Alte Reben“. Dieser cremige und würzige Wein streichelt den Gaumen, statt ihn mit der Säurepeitsche zu traktieren. Die Weine beweisen, dass die Riesling-Renaissance bei uns stattfindet.“

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit diesem wunderbaren Wein bei hoffentlich schönem Frühlingswetter, vielleicht schon auf der Terrasse Ihrer Ferienwohnung in der Villa Minerva.

Und sollten Sie auf den Geschmack gekommen sein, schauen Sie in unsere Weinkarte oder sprechen Sie mit uns, es gibt noch einiges von dem Weingut Van Volxem zu entdecken!

Einen schönen Urlaub wünscht Ihnen
Ihre Familie Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat März 2016

Weingut Ernst Triebaumer, Cabernet-Sauvignon Merlot 2006

Ferienwohnung Minerva

Ernst Triebaumer ist einer der Väter des österreichischen Rotweinbooms. Mit seinem legendären 86er Blaufränkisch "Mariental" lenkte er erstmals die internationale Aufmerksamkeit auch auf rote österreichische Spitzengewächse und ist seitdem Kult.

Weil guter Wein im Weingarten wächst, achtet die Familie Triebaumer ganz besonders auf gesunde Böden, gute Laubarbeit und extreme Selektion bei der händischen Lese. Die Triebaumers bezeichnen sich selbst als Weinbauern und zeigen auch damit, dass sie die wohl bodenständigsten und erdverbundensten Weinmacher Österreichs sind.

Bei den Weinen der Triebaumers kommt es auf die Langsamkeit an, denn der Wein braucht Zeit, um vielschichtig und tiefgründig zu werden, so die Überzeugung. Stolz ist man auch auf das breite Sortiment, denn ob Weißwein, Süßwein oder Rotwein, die Familie beherrscht alle Weintypen gleichermaßen gut. Die Weine der Triebaumers sind immer sehr elegant, keine schreienden Weine, vielmehr sind sie ruhig und komplex, mit einer mürben und intensiven Tanninstruktur, einer saftigen Säure und einer außergewöhnlichen Lagerfähigkeit.

Passend zum Osterfest und dem dazugehörigen Lammessen haben wir diesen Monat für Sie den Cabernet-Sauvignon Merlot 2006 von Ernst Triebaumer ausgewählt. Diese klassische "Bordeaux" - Cuvee zeigt deutlich, wo sich die österreichischen Rotweine im internationalen Vergleich befinden, ein Wein mit viel Potenzial und Power. Eleganz und Kraft ergeben einen großartigen Wein: Aromen nach feinem Cassis und dunkler Schokolade, dicht und stoffig. Wunderbar!

Der Falstaff Rotweinguide jubelt über diesen Wein:
Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. In der Nase zarter Nougat, dunkles Beerenkonfit, zart nach Zwetschkenröster, zart blättrig. Am Gaumen kraftvoll, sehr präsente Tannine, frische Struktur, dunkle Beeren, zart adstringent. 92 Punkte!

Liebe Gäste! Genießen Sie Ihr Osterlamm in Ihrer gemütlichen Ferienwohnung in der Minerva und trinken Sie diesen wunderbar gereiften, passenden Wein dazu!

Viel Spass dabei wünscht Ihnen
Ihre Familie Radeke

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Februar 2016

Gernot Heinrich, Pannobile rot, 2006

Ferienwohnung Minerva

Ein wunderbarer Wein, der jetzt seine Trinkreife erreicht hat. Gols pur! Reifes, bestes Traubenmaterial aus den besten Hanglagen der Sorten Zweigelt und Blaufränkisch. Der dunkle Rubinton spiegelt den geringen Ertrag wider. In der Nase brillierende Frucht: Kirschen, Brombeeren und Maulbeeren klingen an, dahinter feine Mineralität. Am Gaumen kernig und fest in den Tanninen. Der Zweigelt stellt die Frucht bereit, der Blaufränkisch gibt seine Würze dazu und der kleine Part Merlot macht alles rund und zart und steuert ein wenig extraktsüße Vegetabilität bei. Ein bemerkenswerter Wein!

Er passt toll zum Hauptgang mit Fleisch, versuchen Sie ihn zu Wild und Lammrücken, aber auch zum Käse. Oder einfach zum so trinken nach einem schönen Urlaubstag, gemütlich in Ihrer Ferienwohnung.

Ferienwohnung Minerva Separator

Monat Januar 2016

Weingut Künstler, Hochheimer Hölle, Riesling Erstes Gewächs, 2009

Das renommierte VDP-Weingut Künstler liegt im Herzen des Rheingaus mit besten Südhanglagen direkt am Main. Wo anders als hier kann ein Riesling wachsen, wie er besser nicht sein kann.

Der Riesling Hochheim „Hölle“ garantiert als Erstes Gewächs eine besonders hohe Qualität und übertrifft noch die Erwartungen.
Der Riesling strotzt voller Kraft, untermalt von einer schönen Mineralität und Aromen von Pfirsich, Aprikose, Apfel und Noten von Ananas und Birne. Alles zusammen bildet eine harmonische Komposition. Ein Wein wie ein Meisterwerk der Natur.

Garant für diesen hervorragenden Riesling ist die für das Erste Gewächs zugelassene Lage „Hölle“. Eine geschichtsträchtige Südhanglage mit einer Neigung von 15% direkt am Main. Bis ins 13. Jahrhundert war die Lage noch im Besitz des Kölner Domkapitels und wurde 1273 an das Erzbistum Mainz verkauft.

Der Boden der „Hölle“ ist kalkreich und tonhaltig. Eine gute Basis für kraftvolle, mineralische Weine.


Als Erstes Gewächs unterliegt der Riesling Hochheim „Hölle“ ganz besonders strengen Regeln im Weinanbau und
bringt dadurch die außergewöhnliche Qualität hervor:


Der Weinkritiker Jancis Robinson schreibt über den
 2009 Hochheim „Hölle“ Riesling Erstes Gewächs:

„...an excellent balance of delicate fruit, fine spices and well measured minerality.“

Der WeinWisser beschreibt den Wein wie folgt: "Klare, dichte und elegante Frucht, weißes und gelbes Steinobst, warmtönige Gewürzaromen, zarter Limettenschimmer. Enorm saftiger und stoffig-konzentrierter Gaumen mit klarer mineralischer Struktur und langem salzigem Nachhall, ein Maulvoll Wein mit Nektarinen und Pfirsichen im Finale, der in zwei, drei Jahren wie auch in zehn ein erstklassiger, immer eleganter Essensbegleiter sein wird." 18/20 Punkte

Auszeichnungen Gault Millau: 92 Punkte

Der Riesling passt hervorragend zu gebratenem und gegrilltem Fisch, Meeresfrüchten und hellem Fleisch sowie zu würziger Zucchini-Suppe oder weichem Käse.
Genießen Sie diesen außergewöhnlichen Wein zu einem schönen Essen oder als tollen Trinkwein an einem kuscheligen Winterabend in Ihrer Ferienwohnung in der „Villa Minerva“.

Wir wünschen viel Spaß und Genuss und schöne, festliche Stunden in Ihrer Ferienwohnung in der Villa Minerva in Kühlungsborn.

Ihre Familie Radeke

Ferienwohnung Minerva Meer & Flair
Jetzt Buchen

Stilvolle Urlaubstage in Kühlungsborn

Seien Sie unsere Gäste nach der großen Renovierung und Modernisierung der „Villa Minerva“. Buchen sie jetzt Ihre exklusive Wohnung und genießen Sie ihren Ihren Urlaub im Ostseebad Kühlungsborn.

Jetzt Buchen

Objektbilder und Grundrisse sind Animationen des derzeitigen Planungsstandes. Abweichungen sind vorbehalten.

Fewo | Fewo Ostsee | Fewo Kühlungsborn | Ostseeurlaub | Urlaub Ostsee | Ferienwohnung Ostsee | Ferienwohnung Warnemünde | Ferienhaus Kühlungsborn | Ferienwohnung | Ferienhaus Ostsee | Ferienwohnung Kühlungsborn | Ferienhaus

© Webdesign & Werbeagentur psn media GmbH & Co. KG

Logo German Riviera